Inhalt

Ausgezeichnete Berufliche Orientierung an der Evangelischen Oberschule Klipphausen

Die Evangelische Oberschule Klipphausen erhielt Mitte Mai durch Torsten Zichner von der Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH eine Urkunde mit einer Anerkennungsprämie als aktivste Schule im Landkreis Meißen bei der 18. Runde von „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen“. Begleitet wurde die Auszeichnung der Schule durch Petra Berkmann – Projektkoordinatorin Berufliche Orientierung Landkreis Meißen. 

Auszeichnung für das Engagement bei „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“

Über 62 Prozent der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sieben bis neun der Oberschule nutzten vorrangig den SCHAU REIN!-Tag im März im Großraum Klipphausen, um die Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort kennenzulernen. Torsten Zichner betonte, dass mit SCHAU REIN! den Jugendlichen eine Lebens- und Ausbildungsperspektive in der Region aufgezeigt wird und die Unternehmen bei der Nachwuchsgewinnung unterstützt werden.

Schulleiterin Daniela Vogt ergänzte die Bedeutung für die Berufliche Orientierung der Oberschule und bedankte sich auch bei ihrem Team für die Unterstützung bei SCHAU REIN!. Die Schulleitung und die anwesenden Jugendlichen freuten sich über die Auszeichnung, die nun Ansporn für die Oberschule bei der Aktivitätenplanung in Sachen Berufliche Orientierung für das kommende Schuljahr ist. Die Schülerinnen und Schüler bestätigten, dass die Teilnahme an SCHAU REIN! in der Beruflichen Orientierung wichtig ist und im Berufswahlprozess bei der Entscheidungsfindung hilft.

Die 18. Runde von „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ fand vom 11. bis 16. März 2024 statt. Im Landkreis Meißen hatten rund 250 Unternehmen aus 40 Branchen ihre Angebote auf der SCHAU-REIN!-Plattform eingestellt. 1.117 Schülerinnen und Schüler aus 41 Schulen suchten sich unter 1.051 Angeboten verschiedene Veranstaltungen aus.

SCHAU REIN! ist Sachsens größte Initiative zur Beruflichen Orientierung. In keiner anderen Woche des Jahres sind so viele Schülerinnen und Schüler gleichzeitig auf den Beinen, um Unternehmen von innen kennenzulernen. Vor Ort können sie mit Auszubildenden sprechen, sich praktisch ausprobieren und vielleicht sogar den Chef selbst fragen, worauf es bei einer erfolgreichen Bewerbung ankommt.

Ziel ist es, Jugendlichen ab Klassenstufe sieben praktische Berufsorientierung zu bieten und so die Wahl zwischen den rund 350 anerkannten Ausbildungsberufen sowie vielen weiteren schulischen Ausbildungsgängen und Studienmöglichkeiten für akademische Berufe zu erleichtern. SCHAU REIN! zeigt den Jugendlichen die konkreten Anforderungen der Unternehmen. Sie können hautnah erleben, worauf es im Arbeitsleben ankommt und wofür das Lernen in der Schule wichtig ist.

Die Organisatoren freuen sich über das hohe Engagement und die Bereitschaft der Unternehmen in der Region, jungen Menschen die Arbeitswelt und Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis Meißen zu zeigen. Die Planungen für die 19. Runde „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ laufen im Landkreis Meißen bereits.


Kontakt zur Pressemitteilung